XOPQBNMKK
Pressespiegel

Hier finden Sie, was die Presse über die neue Salzachbrücke bei Fridolfing und über unsere Bürgerinitiative schreibt.



Lärmschutz für Waging und Tettenhausen? PDF Drucken E-Mail

Waging will sich selbst um Lärmschutz kümmern (Traunsteiner Tagblatt und Chiemgau Online 05.09.2009)
Waging am See (he). Die Marktgemeinde Waging sucht nach Wegen, die befürchtete Zunahme des Verkehrs im Gemeindegebiet abzuschwächen. So hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag vor fast 100 Besuchern in der Tourist-Info einstimmig beschlossen, erstens einen sogenannten "Lärmaktionsplan" ins Leben zu rufen und zweitens für die Ortsdurchfahrt von Tettenhausen beim Landratsamt einen Antrag auf Tonnagebeschränkung zu stellen.

Der Hintergrund der Debatte, zu der auch der Chef des Staatlichen Bauamts, Sebald König, Informationen beitrug, ist zweischichtig: Sowohl von der bei Fridolfing angedachten neuen Brücke wie auch von der Nordumgehung von Traunstein – insbesondere durch den Wegfall der höhenbeschränkten Bahnunterführung in Hufschlag –  befürchten die Waginger zunehmenden Verkehr. Diese zu erwartende Konsequenz wird auch von niemandem in Frage gestellt.

Hier ist der komplette Artikel...

 
Gemeinde Schalchen befürchtet Ost-West-Transit PDF Drucken E-Mail

Die österreichische Gemeinde Schalchen befürchtet durch weitere konkrete Straßenausbauten eine massive Zunahme des Ost-West-Transitverkehrs, weist auch auf den BR-Beitrag in der Sendung "Quer" hin, führt Beweise an und will sich mit allen verfügbaren Rechtsmitteln wehren...

Mehr Details sind dem Sonderinformationsblatt der Gemeinde Schalchen zu entnehmen...
Weitere Links im Zusammenhang mit den Straßenausbauten auf österreichischer Seite:
- Bürgerinitiative gegen die Umfahrung in Schalchen: http://www.no-initiative.at/ 
- Gemeinde Schalchen: http://www.schalchen.at

 
Info des Landrats am 28.07.09 in Waging PDF Drucken E-Mail

"Eine Brücke, die eigentlich keiner braucht" schreibt die Südostbayerische Rundschau am 30.7.09

Waging am See (he). Eine Annäherung hat er gewiss nicht gebracht, der Informationsabend des Landrats zum Thema Salzachbrücke, der im Kurhaus am Dienstag, 28.07.09 stattfand. Im Gegenteil, im Laufe des Abends schienen sich die Positionen eher sogar noch weiter voneinander entfernen.

Landrat Hermann Steinmaßl redete mit Engelszungen, beschwor die gemeinsame Vergangenheit von Rupertiwinkel und Salzburg, hob die notwendige wirtschaftliche Entwicklung heraus und berief sich immer wieder auf das Gutachten, nach dem der Verkehr nicht wesentlich zunehme, die Brücke vor allem regionale Bedeutung habe. Doch die Gegner der Brücke – Befürworter meldeten sich kaum zu Wort – nahmen diese beschwörenden Argumentationsversuche nicht an, die Angst vor deutlich mehr Verkehr und die Belastung der Natur wiege höher, wurde immer wieder betont... (Den kompletten Artikel als PDF-Datei gibt es hier)

 
Leserbriefe PDF Drucken E-Mail

In den folgenden Leserbriefen im Juli 2009 nehmen besorgte Bürger Stellung zum Zeitgeschehen hinsichtlich des geplanten Salzachbrückenbaus. Die Südostbayerische Rundschau (SOR) veröffentlichte die folgenden sehr interessanten Leserbeiträge, die sich teilweise auf den Artikel der SOR vom 04.07.2009 "Salzachbrücke sorgt für Zündstoff" bezogen.

 
Info am Di 21.07.09 im Kurhaus Waging: "Salzachbrücke gefährdet Urlaubsregion" PDF Drucken E-Mail

Infoveranstaltung im Strandkurhaus Waging "Salzachbrücke gefährdet Urlaubsregion!"
am Dienstag, 21. Juli 2009 war ein voller Erfolg! Zum neulich vorgelegten "Verkehrsgutachten" des Landratsamtes nahmen wir Stellung. Viele besorgte Bürger kamen und nahmen aktiv an der Diskussion teil.

Die Südostbayerische Rundschau schreibt am 23. Juli 2009 "Die Salzachbrücke stößt auf wenig Gegenliebe"
Den kompletten Pressebericht gibt es hier als PDF-Datei

Auch Wagings Bürgermeister Herbert Häusl äußert sich kritisch zur geplanten Brücke.
Die Südostbayerische Rundschau schreibt ebenfalls am 23. Juli 2009 "Waginger fordern Maßnahmen - Herbert Häusl will vorbeugenden Schutz". Den kompletten Pressebericht gibt es hier als PDF-Datei

Die Darstellung zeigt die mögliche Transitverkehrsachse quer über das Erholungsgebiet Waginger und Tachinger See

 
Dienstag, 19. Mai 2009 um 13 Uhr im Hof des Landratsamtes Traunstein: Demo gegen Verkehrswahnsinn PDF Drucken E-Mail

Demo gegen den "Verkehrswahnsinn"
am Dienstag, 19. Mai 2009 um 13 Uhr im Hof des Landratsamtes Traunstein:
Über 150 Ausbaukritiker kamen, um ihr Anliegen vorzubringen...

Am Dienstag, 19. Mai kamen der MdB Dr. Peter Ramsauer und der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann nach Traunstein um sich über den Ausbau der Autobahn A 8 zu informieren oder den 6-spurigen Ausbau zu propagieren.

Die Bürgerinitiative "Ausbau A 8 - Bürger setzen Grenzen e. V." und der Bund Naturschutz wollten bei dieser Gelegenheit auch ihre Meinung kundtun. Ja - das taten wir auch. Denn der Verkehrswahnsinn greift auch in Form der bei Fridolfing geplanten Salzachbrücke und des damit verbundenen Transit-Verkehrs über das Urlaubsgebiet Waginger See um sich!

Die Südostbayerische Rundschau schreibt über den Autobahnausbau und die Verkehrskonferenz...

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. August 2009 um 13:14 Uhr
 
Bayerisches Fernsehen berichtet über uns am 30.04.09 in "Quer" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Halletz Edmund   
Samstag, den 09. Mai 2009 um 22:13 Uhr

Das Bayerische Fernsehen berichtet in der Sendung "Quer" von Christoph Süß am 30.04.09 über unsere Bürgerinitiative:
Hier ist der Originalbeitrag auf der Seite des Bayerischen Fernsehens.

Gleicher Beitrag auf Youtube entdeckt...

 
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. August 2009 um 13:11 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 5